Link verschicken   Drucken
 

Stiefelwacht

Vorschaubild

Am 21.06.1996 wurde der Leisniger Riesenstiefel das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Erschaffen wurde der größte Stulpenstiefel der Welt von den Schuhmachermeistern Gerhard Berthold und Rolf Neidhardt. Dieses Ereignis sollte nicht nur ein Höhepunkt zur 950-Jahrfeier werden, sondern auch einen Schußstrich zur die Streiterei wegen des Döbelner Riesenstiefels ziehen.


Der Leisniger Stiefel hat eine Höhe von 4,90m und eine Sohlenlänge von 2,20m.


Zunächst transportierte und behütete die Leisniger Feuerwehr den Stiefel, bis sich im August 1999 die "Leisniger Stiefelwacht" aus den Kameraden formierte.


Zum Altstadtfest 1999 wurden ein Hauptmann und 5 Wachmänner als Stiefelwacht zum Schutze und zur Ehr unseres Leisniger Stiefels vereidigt. Seit dem wurde unser Stiefel in vielen Städten unserer Republik ausgestellt, immer begleitet durch die Stiefelwacht. Wenn der Stiefel nicht auf Reisen ist, hat er im Stiefelmuseum auf dem Leisniger Burglehn seinen dauerhaften Platz gefunden.